Was mit den Kindern…

Akrobatik machen – Eltern unten, Kinder oben

Aussäen – Radieschen, Tomaten und Kräuter auf die Fensterbank

Aufräumen – und Abhotten: im Takt der Musik hüpfen und dabei rumliegendes einsortieren – super für we feel good

Briefe schreiben – an alle aus dem Adressbuch: Oma, Opa, Tante, Onkel, Cousine 3.Grades, Schulfreunde und an die Nachbarn.

Badeperlen selber machen  –  hier ein Link:

https://www.smarticular.net/sprudelnde-badetabs-selber-machen-fuer-ein-duftendes-badeerlebnis/

Das haben wir ausprobiert, mit Gewürzblüten aufgepeppt. Hat jemand ein Rezept mit regionalen Zutaten? Bitte mailen: post(at)kalumalu.com  Nicht online, nicht verzagen,  Anna fragen

Brause selber machen und Brausepulver geht auch:

https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/uploads/tx_hdkfexp/HdkF_EK_SPG_Sprudelgas_selbst_gemacht12_4c_Web.pdf

https://www.nela-forscht.de/2011/09/08/brause-selber-machen/

Circus spielen: Löwendressur, Tellerjonglage, Stuhlbalance, Teppichboden-Akrobatik und wilde Clowns

Couch – alle zusammen auf derselben liegen und Chillen, am besten nach dem Circus spielen

Crepe selber machen – also einfach dünne Pfannkuchen, dauert nur solange bis P kommt. Die Eier am besten ausblasen. Hätte ich jetzt auch für E wie Eierpfannkuchen aufheben können.

Draußen spielen.

Dinge finden.

Das reicht.

Eier bemalen  – Wer noch keine Crepes gemacht hat, jetzt ist Zeit für Eierpfannkuchen.

Eierbecher basteln – z.B. aus alten Toilettenpapierrollen, Eierkartons, bemalen, bekleben, mit Federn schmücken.

Eierkerzen –  oder auch Zaubereier:

Alles was Ihr braucht sind alte Wachsreste in verschiedenen Farben, ein Stück Docht und ein ausgeblasenes Ei (unten ein kleines Loch, oben etwas größer). Docht im kleinen Loch mit z.B. kleinem Wachsrest befestigen, oben rausschauen lassen. Ei in Eierbecher stellen. Wachreste farblich sortiert im Wasserbad schmelzen & eine kleine Schicht ins Ei gießen. Warten. 2 Farbe Wachs  gießen usw. aushärten lassen. Die bunte Überraschung, wenn Beschenkte die Eierkerze aus der Schale holen.

Forscher sein.

Frösche suchen.

Fimo. Oder lieber Firlefanz. Sachen. Machen.

Gärtnern. Auf dem Balkon, der Fensterbank oder im Garten

Gruselgeschichten erzählen. Unter der Bettdecke mit Taschenlampe.

Gummitwist. Geht auch im Wohnzimmer.

Hosen zusammen nähen. Zusammen reparieren – coole Flicken drauf. Oder aus alten Hosenbeinen coole Taschen basteln. Monstertaschen. Vielleicht.

Hasen basteln. Z.B.: aus Zweiggabeln – oben Ohren, bunt anmalen, Augen drauf, Schleife um den Hals, fertig. Hä? Ihr schafft das :-). Oder aus Karton oder Tetrapak oder Stoff… Hauptsache Hoppeln.

Hoppeln. Hüpfen. Herumtollen. Hasen jagen. Häschen kuscheln. Im Heu herum wirbeln. Draußen.

Insektenhotel bauen

Illustrationen machen.

Irgendetwas gegen Langeweile.

Jogging-Anzug den ganzen Tag tragen.

Jonglieren lernen.

Jive tanzen oder einfach mal jodeln.

Kronkorken-Rasseln basteln

Karate oder Kung Fu – einfach drauf los, geht auch im Wohnzimmer – also die ersten Übungen….

Knete selber machen – Oder ganz einfach mal wieder Kuscheln

Lollies lutschen.

Lollies selber machen.

Langeweile. Ist gut für die Fantasie.

Malen.

Musizieren.

Memory spielen.

Naschtüten basteln und Naschkatzen sein.

Nüsse knacken.

Natur erforschen.